Mitmachen beim Shell-Protest

Media

An die Anwohner der Shell-Tankstellen in Nürnberg,

anlässlich der weltweiten Aktionen gegen die Ölbohrvorhaben durch Shell in der Arktis, möchten wir Sie als Anwohner einer Shell-Station um Ihre Unterstützung bitten.

Hintergrund

Nachdem US-Präsident Obama Shell die Ölsuche in der Arktis genehmigt hat, sendet der Ölkonzern jetzt seine Flotte von Bohrschiffen und -plattformen Richtung Alaska. Die Erderwärmung lässt dort das ewige Eis schmelzen. Ölkonzerne nutzen dies, um die Arktis auszubeuten. Es ist absolut unverantwortlich, in der Arktis nach Öl zu bohren. Das Risiko einer Ölkatastrophe ist wegen des extremen Klimas dort viel zu hoch. Wenn wir den Klimawandel begrenzen wollen, dürfen die arktischen Ölvorkommen nicht ausgebeutet werden. Deshalb fordert Greenpeace von Shell, die Ölpläne in der Arktis aufzugeben.

In Nürnberg fanden bereits vergangene Woche Aktionen an den Tankstellen in der Frankenstraße, Harsdörfferstraße und der äußeren Bayreutherstraße statt. Greenpeace Aktivisten postierten sich gut sichtbar an Tankstellenauffahrten mit Bannern, auf denen die Schriftzüge "Shell: Raus aus der Arktis!", "Schützt die Arktis!" und "Stop Shell" prangten.

Geplante Aktionen

Unsere Aktivisten engagieren sich ehrenamtlich, um solche Aktionen durchzuführen. Um die breite Masse an Bürgern und vor allem Autofahrern zu erreichen, sind wir daher auch auf Ihre Unterstützung als Anwohner angewiesen.

Wir möchten den Protest, der unter dem Stichwort "People vs. Shell" (in etwa: "Die Menschen gegen Shell") läuft, in die Tat umsetzen. Viele Millionen Menschen haben das bereits mit Ihrer Unterschrift getan.

Was haben wir vor?

Wir möchten Anwohner mit direktem Sichtkontakt zur Tankstelle mit Bannern der Größe ca. 1,5 x 1,0m ausstatten. Wir würden diese Banner mit den oben genannten Schriftzügen kostenlos, gegen Abgabe eines Pfands von 10€ verteilen.

Wir würden Sie bitten, diese Banner an gut von Straße und Tankstelle aus einsehbaren Stellen (z.B. Balkon, Fenster) aufzuhängen, so lange wie Shell seine Pläne aufrecht erhält.

Wenn Sie uns unterstützen und ebenfalls ein Zeichen gegen Shells Pläne setzen wollen, wenden Sie sich bitte an die folgende Adresse:

 

Greenpeace Nürnberg
Leitzstraße 8
c/o Aktivspielplatz Wöhrder See e.V.
90489 Nürnberg

E-Mail: info@nuernberg.greenpeace.de

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!