Friedenslichter als Gedenken

Media

Anlässlich des 75. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf Hiroshima & Nagasaki haben wir am 06. August um 1:15 Uhr, dem Zeitpunkt der Explosion in Hiroshima, in Gedenken an die Opfer Kerzen vor dem Dokuzentrum Reichsparteitage in Nürnberg angezündet. 

Mit unserer Lichtbotschaft riefen wir auch die Bundesregierung zu atomarer Abrüstung auf. Denn auf dem Fliegerhorst im rheinland-pfälzischen Büchel lagern laut Experteneinschätzungen 20 US-amerikanische Atombomben, die im Kriegsfall von deutschen Piloten in ihr Einsatzgebiet geflogen werden sollen. Ihre jeweilige Sprengkraft beträgt das mindestens Zehnfache der Hiroshima-Bombe. Beim Atombombenangriff auf Hiroshima und Nagasaki waren 1945 mehr als 200.000 Personen ums Leben gekommen. Die Menschen in der Region leiden noch immer unter den Spätfolgen des Abwurfs.

Deutschland muss jetzt wegweisend einen glaubwürdigen Beitrag für eine atomwaffenfreie Welt leisten, indem die Bundesregierung den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnet. Wir fordern: Nie wieder Krieg!