Billigfleisch bei McDonald's

Media

Aus Protest gegen die Verwendung von Billigfleisch durch McDonald’s haben wir heute die Fenster von Filialen in Nürnberg und Schwabach mit Plakaten beklebt. „Stoppt genmanipuliertes Futter!“ und „Stoppt Massentierhaltung!“ war dort zu lesen. Zudem bemalten wir den Gehweg mit Sprühkreide.

Eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von Greenpeace zeigt, dass Verbraucher kein billiges, mit Gentechnik und Antibiotika produziertes Hähnchenfleisch essen wollen. Die Fastfood-Kette McDonald‘s ignoriert die Wünsche der Verbraucher jedoch. Aktuelles Fotomaterial aus den Ställen seines Hähnchenfleisch-Zulieferers belegen die miserable Haltung der Tiere. Greenpeace konnte außerdem in fünf Proben des Hähnchenfutters bis zu 100 Prozent Gentechnik nachweisen.