Agrarwende-Tour

Media

Greenpeace hat im Rahmen einer Agrarwende-Tour auch in Nürnberg Station gemacht, um die Europa-Abgeordnete Marlene Mortler aufzufordern, endlich Verantwortung für den Erhalt unserer Ökosysteme zu übernehmen und dafür zu sorgen, dass die Agrarsubventionen ausschliesslich dafür verwendet werden, dieses Ziel zu erreichen. Landwirtschaftliche Betriebe dürfen nicht mehr wie bisher nach reiner Flächengrösse gefördert werden, sondern nach Umwelt- und Gemeinwohlleistungen.

Die Hauptamtlichen Greenpeace-Mitarbeiter aus Hamburg brachten dazu einen Graffitti-Sprayer mit, der ein grosses Plakat bemalte. Ausserdem eine grossformatige Postkarte, auf der Passanten per Unterschrift Frau Mortler zum Handeln auffordern konnten. Zusätzlich unterstützt wurde die Aktion dankenswerterweise von Mitgliedern der Erlanger Greenpeace-Gruppe.

 

https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft

https://www.erlangen.greenpeace.de/